Allgemein

Schriftkonservator

Ein tolles Projekt  für seine Bachelorarbeit hat sich Andreas Sieß ausgedacht:

In den vergangenen zwei Jahrhunderten wurden auf vielen Bauten Beschriftungen angebracht. Oft wurden bekannte Schriftarten verwendet, wie etwa die Helvetica oder die Garamond.
Noch viel öfter wurden allerdings von Schriftmalern eigene Fonts entworfen, die zu dem jeweiligen Unternehmen besonders gut passten oder weil andere Umstände es nötig machten, eine neue Schriftart zu verwenden.
Diese Gebäude werden in heutiger Zeit oft bedenkenlos abgerissen. Dass damit allerdings nicht nur ein Schandfleck (?), sondern auch wertvolles Kulturgut für immer beseitigt wird, ist kaum jemanden bewusst.

Wer ihm helfen möchte, dem sei seine Webseite ans Herz gelegt!

Schriftkonservator

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s